Reptilien-Haltung.eu

Alles rund um die Haltung von Reptilien.

Helmchamäleon

Das Helmchamäleon lebt unter anderem auf Wiesen, an Waldrändern und Berghängen. Durch Beobachtung hat sich auch das Interesse zur menschlichen Nähe herausgestellt. Dort findet man es in Büschen, Gärten und auf Wegen. Helmchamäleons in Bergregionen sind starke Temperaturschwankungen gewöhnt.

Seinen Namen verdankt es seinem stark ausgeprägtem Helm, welcher bei Männchen deutlicher zu sehen ist. Dazu kommt ein Nasenfortsatz und einen Rückenkamm mit groben Stacheln. Vom Kopf bis zum Schwanzende sind diese zu finden. An der Unterseite des Helmchamäleons befinden sich ebenfalls dornige Stacheln. An der Seite verlaufen meist eine Reihe von vergrößerten Schuppenplatten.

Abgesehen von der grünen Grundfärbung kann das Helmchamäleon vielerlei Farben annehmen. Die größten, je gemessenen Helmchamäleons hatten eine Körperlänge von 20 cm (weiblich) bzw. 25 cm (männlich). Mit 2 bis 4 Jahren haben sie keine sehr hohe Lebenserwartung für die Haltung als Haustier. Helmchamäleons können sogar frei auf einer Zimmerpflanze gehalten werden.