Reptilien-Haltung.eu

Alles rund um die Haltung von Reptilien.

Bartagame

Die „Bartis“ gehören zur Gattung der Pogona und haben ihren Ursprung in Australien. Sie verteilen sich über ihren Ursprungskontinent in 8 Unterarten. Sie können dann an ihrem Namen wie beispielsweise „Pogona henrylawsoni“ (Zwergbartagamen) oder „Pgona vitticeps“ unterschieden werden.

Bartagamen sind meistens grau-braun eingefärbt und besitzen, wie der Name schon verrät, eine Art Bart. Die als Kehltasche bezeichnete Wölbung dient zur Verteidigung und während der Paarungszeit. Desweiteren erkennt man Bartagamen leicht an ihrem dreieckigen Kopf, der mit kleinen Stacheln übersät ist. An der Seite bilden ihre Körper noch etwas größere Stacheln aus. Alle Stacheln dienen zur Abschreckung möglicher Feinde. Droht Gefahr, dann blasen sich Bartagamen zusätzlich noch auf, um kräftiger und größer zu wirken.

Bartagamen sind wechselwarme Tiere und können keine konstante Körpertemperatur erzeugen. Deshalb benötigen sie bei der Haltung im Terrarium eine Wärmequelle und Schattenplätze. Während des Sonnenbadens kann man beobachten, dass sich Bartagamen flach auf den Boden drücken, um so ihre Körperfläche zu vergrößern.

 
 

Alles auf einen Blick

  • Terrain:
    • australische Wüste
  • Luftfeuchtigkeit:
    • Tags:
      • 30-40 Prozent
    • Nachts:
      • circa 55 Prozent
      • nicht über 60 Prozent