Reptilien-Haltung.eu

Alles rund um die Haltung von Reptilien.

Reptilien

Mit der übersichtlichen Darstellung der verschiedensten Reptilien auf dieser Internetseite, wie Agamen, Anolis, Chamäleons, Basilisken, Geckos und Leguane, erhalten Sie schnell einen Überblick was bei der Reptilien Haltung und Reptilien Pflege wichtig ist. Reptilien gehören zu den ältesten Lebewesen unserer Erde. Viele von ihnen können als Amphibien sowohl auf Land als auch im Wasser leben.

Sie haben sich über die Jahrtausende hinweg immer ihren Lebensbedingungen angepasst und konnten dadurch bis heute bestehen bleiben. Schildkröten und Krokodile lebten bereits zu der Zeit als die Dinosaurier noch den Planeten Erde bewohnten. Die urzeitlichen Tiere sind sehr leicht an ihrem Äußeren zu erkennen. Jedes von ihnen besitzt vier Beine, einen Schwanz und eine schuppige Haut, auch Hornschuppen-Haut genannt. Bei Schlangen und Echsen sind die Beine teilweise zurückgebildet und nur noch schwer zu erkennen.

Zwei schlafende Bartagamen
Eine pflegeleichte Reptilienart für Anfänger.

Reptilien atmen durch die Lunge und legen nach dem Geschlechtsverkehr Eier ab. Manche Reptilien bringen ihren Nachwuchs auch gebärend zur Welt. Reptilien brauchen viel Wärme, welche nur geringfügig vom eigenen Körper produziert werden kann. Deshalb brauchen Reptilien bei der Haltung auch immer eine Wärmequelle die sie bei Bedarf nutzen können. Sie haben sich über die Jahre hinweg zu beliebten Haustieren entwickelt.

Allerdings sind sie nicht so pflegeleicht wie ein Kaninchen oder ein Hund. Deshalb sollte man sich vor dem Kauf über die Reptilien, ihre Haltung und die Pflege die sie benötigen informieren. Reptilien werden für gewöhnlich in Terrarien gehalten und mit einer Wärmelampe versorgt. Sie mögen meist ein trockenes Klima, benötigen Rückzugsmöglichkeiten und natürlich Wasser. Bei Krokodilen und Schildkröten zum Beispiel ist ein kleiner Teich von Nöten.

Darüber hinaus gibt es für die verschiedenen Reptilien unterschiedliche Haltungs-Anweisungen. Diese stammen zum Teil von den Züchtern, aber auch aus den Erfahrungsberichten der Tierhalter selbst. Es gibt auch spezielle Bücher, welche einem konkrete Tipps für die jeweilige Reptilien-Art geben. Bei der Reptilien Haltung sollte man auch beachten, dass es sich bei ihnen um keine Schmusetiere handelt. Viele von ihnen sind Einzelgänger und möchten auch so leben. Deshalb entfällt das häufige Herausnehmen und Zeigen der Tiere.

Sie möchten am liebsten ihre Ruhe haben, sich im wärmenden Licht baden oder einfach nur im Schutz eines Unterschlupfs schlafen. Bei der Reptilien Haltung muss man sich etwas ganz Wichtiges vor Augen halten. Sie stammen aus einer völlig anderen Klimazone und reagieren sehr empfindlich auf unser vergleichsweise kaltes Wetter. Sowohl die Temperatur als auch die Luftfeuchtigkeit müssen konstant gehalten werden.

Dabei hat jede Reptilien-Art andere Ansprüche. Auch bei der Einrichtung sollte man sich so nahe wie möglich an die originale Umgebung halten. Im Zweifelsfall benötigt man zum Beispiel kein einheimisches Holz, sondern Materialien aus der Heimat seines Reptils.